Montag, April 12, 2010

Über den Dächern St. Pöltens.

Wenn der Tag mit einer Stunde Springschnurspringen startet, weiß man, dass wir von Norbert und Christina gequält werden.
































Das erste harte Training für die Uraufführung der Electonic-Oper "Play Zero" hat begonnen. In 3 Tagen 17 Stunden tanzen ist auf jeden Fall das Anstrengenste und Schwerste was ich je erlebt habe.
Dank meines Ganzkörpermuskelkaters Stärke 10 brauche ich im Schnitt etwa 3 Minuten um die Treppen bei mir Zuhause hinunterzusteigen. Ein ziemlich großer Kontrast zu den 3 Sekunden die ich normalerweiße benötige.

Kommentare:

  1. Ohaa, du arme... muskelkater tut weh ^^

    Aber die Fotos sehen schonmal richtig gut aus (:

    AntwortenLöschen
  2. Boah.. Ihr habt es drauf.. das sieht todesmutig aus!
    Und diese Kulisse <3

    Schöne Grüße ey :D

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja unglaublich toll aus! Viel Erfolg!
    Liebe Grüße

    Jana & Vanessa
    http://midnightcouture.blogspot.com/

    AntwortenLöschen